„Zusammen lässt sich mehr erreichen“ / German LNG Mitglied im Unternehmensverband Unterelbe-Westküste

Die German LNG Terminal GmbH ist zum 01. Oktober 2020 Mitglied im Unternehmens­ver­band Unterelbe-Westküste e.V. (UVUW) geworden. „Das LNG-Terminal ist ein ehrgeiziges und zukunftsweisendes Infrastruktur­projekt, denn Gas und damit Flüssigerdgas (LNG) spielt eine wichtige Rolle bei der Energiewende. Und Brunsbüttel in der Un­ter­elberegion ist für uns der perfekte Standort“, so German LNG Terminal GmbH-Geschäfts­führer Rolf Brouwer.

Die nun erfolgte Mitgliedschaft im UVUW sei daher nur folgerichtig; das Bemühen um eine gute Vernet­zung vor Ort werde honoriert, man erfahre eine große Unter­stützung. Brouwer betonte, den Dialog nicht nur mit der Wirtschaft, sondern insbeson­dere auch mit Anwoh­nern und Umweltschützern intensiv fortsetzen zu wollen. „Wir verstehen uns als Teil der Region und wollen vor Ort ein guter Partner sein.“

Ken Blöcker, Geschäftsführer des UVUW ergänzt: „Zusammen lässt sich mehr erreichen und gemeinsam kann die Wettbewerbs- und Zukunfts­fähigkeit des Industriestandortes Bruns­büt­tel nachhaltig gestärkt werden. Wir freuen uns daher sehr, dass die German LNG Terminal GmbH nun Teil unseres starken Unternehmens­netz­werkes ist.  Ein multifunktionales LNG-Terminal bietet die Möglichkeit, alternative Kraftstoffe und moderne Industriepolitik in Brunsbüttel zu vereinen. LNG ist bereits jetzt ein emissionsarmer Kraftstoff und kann langfristig auch klimaneutral als synthetisches LNG auf Basis von erneu­er­barer Energie mit Hilfe des Power-to-X-Verfahrens produziert werden. Mit einem LNG-Terminal wird ein weiterer Baustein für eine verlässliche und effiziente Energieversorgung für die Industrie geschaffen. Für eine klimaneutrale Energieversorgung der Region kann LNG einen wichtigen Beitrag leisten und unsere ‚Energieküste‘ weiter stärken.“

0 147