• IMG_0173

    Im Interview: „Die Zeit für VR im FM ist reif“

    In der aktuellen Ausgabe (01/18) des „Facility Manager“ beleuchtet Agenturchef Frank Laurich die Potenziale des Kommunikationsmediums „virtuelle Realität“ in der m Immobilienbranche im Allgemeinen und in der Gebäudetechnik im Speziellen. Sein Fazit: „VR als Medium ist jetzt reif und bietet überzeugende Einsatzmöglichkeiten“ – sowohl in der Planung als auch der Vermarktung von Projekten.

    „Der Facility Manager“ ist das Fachmagazin für Entscheider und Dienstleister im Facility Management, in der Immobilienverwaltung, in der Liegenschaftsverwaltung und im Corporate Real Estate Management. Das Fachblatt hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lösungen für die lebenszyklusorientierte Planung, den Bau und die Bewirtschaftung von Gebäuden und Anlagen aufzuzeigen. Damit trägt unser FM-Magazin dazu bei, dass die Berufsgruppen der Facility-Manager, Liegenschaftsverwalter und Corporate Real Estate Manager ein optimales Umfeld für das Kerngeschäft ihres Unternehmens schaffen können.

    Interview siehe hier: DerFacilityManager_01-2018_S54

    Weitere Informationen zur Ausgabe unter www.facility-manager.de

     

    Read More
    0 67
  • 2017 08 07 Workshop day ShowpixelVR (100)

    Virtual Reality Intensiv-Workshop am 12. Februar

    Zum 01.Januar 2018 ist der Showroom in Hamburg-Schenefeld von showpixelVR eingerichtet worden, so dass wir jetzt die Möglichkeit haben, mit Ihnen alle Fragen rund um einen möglichen Einstieg in dieses Medium zu diskutieren. Hier wollen wir die technischen Grundlagen wie die szenografischen Möglichkeiten von „Virtual Reality“ in Form eines kompakten, praxisnahen Workshops einführen.

    Einen ersten, rd. 21/2-stündigen Workshop bieten wir am Montag, 12.Februar um 10:00 bzw. 14:00 Uhr an.

    Die Kosten belaufen sich auf EUR 590,- für 2 Teilnehmer, EUR 690,- bei 3 Teilnehmern, jeweils zzgl. der gültigen MwSt.

    Verbindliche Anmeldungen bitte unter info@laurich-kollegen.de

    Für alle Rückfragen zur inhaltlichen Ausgestaltung stehen wir natürlich gern zur Verfügung

    Read More
    0 96
  • „Der Weg ist ein Teil des Ziels“
    „Der Weg ist ein Teil des Ziels“
    „Der Weg ist ein Teil des Ziels“

    „Der Weg ist ein Teil des Ziels“

    Das Thema VR prägt zurzeit den Diskurs in den Medien. Unternehmen investieren branchenübergreifend Millionen in die technische Entwicklung und die Erstellung entsprechender Inhalte – von der trendigen Unterhaltungsbranche bis hin zu etablierten Industrien. Hoch ist in allen Branchen der Bedarf an Beratung rund um das neue Kommunikationsmedium. „Wir beschäftigen uns seit geraumer Zeit mit der Rolle von VR als Kommunikationsmittel in den verschiedensten Branchen. Und immer mit professionellem Anspruch“, sagt Frank Laurich. „Ob Raumplanung, Markenerlebnis oder Schulung – die virtuelle Realität gibt uns jetzt die Möglichkeit, Situationen intensiv erfahrbar zu machen.“ Dies bedeutet, intelligente Anwendungen zu formulieren. „Hier bieten sich als Einstieg für interessierte Unternehmen insbesondere konkret auf die Branche zugeschnittene Workshops und beispielhafte Pilotprojekte an, um erst mal den Bedarf für VR bewerten zu können“, ergänzt Laurich. Denn nicht alles, was technisch machbar ist, ist auch sinnvoll. „Da muss man auch mal bremsen.“

    Zusammen mit den Spezialisten von showpixelVR beschäftigen wir uns sehr intensiv mit dem Thema und der Frage, welche Implikationen VR für die Unternehmenskommunikation der Zukunft haben wird. mehr dazu hier im Interview mit dem PR Magazin.

    Das vollständige Interview mit Frank Laurrich im “prmagazin” hier!

    Read More
    0 197
  • MiWuLa in VR
    MiWuLa in VR
    MiWuLa in VR
    MiWuLa in VR

    MiWuLa in VR

    Bereits seit mehreren Wochen sind die Kollegen von showpixelVR  in die unendlichen Weiten des Miniatur Wunderlandes in Hamburg abgetaucht. Dabei bilden sie einzelne Segmente der Ausstellung mit enormem technischen Aufwand in und für die virtuelle Realität ab und sammeln dabei wertvolle Erfahrungen in einer konkreten Anwendung. Hier einige Einblicke in die laufende VR-Arbeit am Beispiel MiWuLA – wir halten euch auf dem Laufenden.

    Mehr zu showpixelVR hier!

    Read More
    0 146
  • 2017 06 27 Workshop Warner (19)

    „Virtual Reality“ – hier spielt die Musik!

    Von Beyoncés „Lemonade“ bis hin zu Frank Oceans „Endless“: Visuelle Musikalben entwickeln sich zu einem festen Bestandteil der Branche. Björk oder The Weeknd haben Musikvideos für die virtuelle Realität (VR) optimiert, Legenden wie Paul McCartney nutzen VR, um Fans auf eine Zeitreise mitzunehmen, wie den Besuch im legendären Abbey Road-Studio. 2017 ist VR auch in der Musikindustrie DAS Thema. Kaum ein Musikfestival oder Branchentreffen, welches nicht in irgendeiner Form VR bespielt – sei es das SXSW in Texas oder das Reeperbahn Festival in Hamburg.

    Gemeinsam mit unseren Projektpartnern von showpixelVR haben wir deshalb bei einem Workshop den Stand der Diskussion zum Mega-Thema Virtual Reality am Beispiel der Musikindustrie beleuchtet. In der Deutschlandzentrale eines der größten Musikkonzerne der Welt konnten wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen eines Schulungsprogramms zu aktuellen Trends informieren.

    Nach einem Einführungsvortrag über die kulturgeschichtliche Einordung von VR, technische Möglichkeiten und zukünftige Einsatzgebiete für VR aus Sicht der Unterhaltungsbranche stand das Team für Fragen zur Verfügung und betreute ausgewählte VR-Experiences  mit den am Markt verfügbaren Highend-Brillen HTC Vive und Oculus Rift.

    Die Musikindustrie übernimmt derzeit fraglos eine Vorreiterrolle in VR – seien es 360 Grad- Musikvideos oder -Konzert-Übertragungen bis hin zu erstem vollständig für VR produziertem Content. „Insbesondere in der Unterhaltungsbranche ergeben sich in unmittelbarer Zukunft viele spannende Einsatzmöglichkeiten für VR“, ist Konzeptioner Jan Erik Stahl überzeugt. „Aber VR steht noch in den Startblöcken – hier werden wir in den kommenden Jahren viele Innovationen sehen.“

    In allen Branchen ist der Bedarf an Beratung in einem derart neuen Kommunikationsmittel hoch. „Wir beschäftigen uns schon seit geraumer Zeit mit der Rolle von VR als Kommunikationsmittel in verschiedenen Branchen – von Tourismus bis hin zu Training und Arbeitsschutz“, ergänzt VR-Projektleiter Dr. Frank Laurich. „Die virtuelle Realität gibt uns jetzt die Möglichkeit, Situationen intensiv erfahrbar zu machen.  Eine enorme kommunikative Chance für Unternehmen, aber eben auch eine ehebliche Herausforderung, intelligente Anwendungen zu formulieren.“

    Für Rückfragen: alex.weber@laurich-kollegen.de oder 040/752577-992

    Read More
    3 1340
  • 2016 09 VR Wal.jpg

    „Virtual Reality“ in der Touristik

    Die virtuellen Welten sind in der Reisebranche angekommen. Noch sind sie Mittel zum Zweck, aber mit ihrer Hilfe sollen Kunden zunehmend einen ­Vor­geschmack auf Hotels, Strände oder Sehenswürdigkeiten bekommen und Reisen buchen. Hier eröffnen sich große Chancen für insbesondere bei Fluggesellschaften, Reisebüros aber auch bei regionalen Vermarktungsgesellschaften. Hier steht Virtual Reality als Marketingtool in den Startlöchern. Mit „Realities“ besteht bereits ein Programm für Oculus Rift und HTC Vive speziell für den Tourismussektor, es transportiert die interessantesten Locations der Welt auf die Displays von VR-Headsets. Reale Schauplätze aber auch Museen rund um den Globus können zu erkundbaren, virtuellen Umgebungen werden.

    Eine Chance für die  Touristik: Statt nur einer Reisebuchung mit Flug, Hotel und Bus-Tour könnte so schon vorab ein Vorgeschmack, ein Gefühl, ein handfester Eindruck des Reiseerlebnisses verkauft werden. Zwar ersetzen virtuelle Zimmer-Rundgänge im Webbrowser schon jetzt Katalogfotos, der Einsatz von VR-Headsets stellt aber eine noch bessere Möglichkeit dar, Besonderheiten von Hotels greifbar zu machen. Ein Appetizer, der die Reiselust wecken soll und schon bald ein bestimmendes Marketing-Argument der Tourismus-Branche werden könnte.

    „Wir beschäftigen uns schon seit geraumer Zeit mit der der Rolle von VR als Kommunikationsmittel“, so Projektleiter Dr. Frank Laurich. „Die virtuelle Realität gibt uns jetzt die Möglichkeit, Situationen intensiv erfahrbar zu machen. Insbesondere in der Touristik können sich hier viele spannende Einsatzmöglichkeiten für VR ergeben.“

    Was für die Reisebranche in Sachen virtueller Realität (VR) bereits möglich ist, zeigte British Airways auf einer Marketing-Tour durch drei europäische Städte:

    https://www.youtube.com/watch?v=WNOu7gLZyco

    Rückfragen bei Projektleiter Frank Laurich unter frank.laurich@laurich-kollegen.de oder telefonisch 040 752577 990

    Read More
    0 470