• 2018 08 06 Andrew Meredith 1

    Erobert VR die Sportwelt?

    Auch die Sportindustrie steht vor erheblichen Veränderungen hinsichtlich des Medienkonsums der Zielgruppen. Eine immer zentralere Rolle, so eine wesentliche Erkenntnis der PwC Sports Survey 2017, spielen innovative Technologien wie Virtual und Augmented Reality (VR). Für fast 70 Prozent der befragten Brancheninsider besitzen VR und AR das Potenzial, das Zuschauererlebnis bei Sportübertragungen substanziell zu bereichern.

    „Die Frage ist nicht, ob sich VR künftig auf die traditionelle Übertragung von Sportereignissen auswirken wird, sondern vielmehr, wann dies geschieht. Virtual und Augmented Reality haben beide das Potenzial, das Zuschauererlebnis beim Sportkonsum zu revolutionieren – und damit auch die Art und Weise, wie solche Events medial aufbereitet werden“,  resümiert Werner Ballhaus, Leiter des Bereichs Technologie, Medien und Telekommunikation bei PwC.

    Über die Potenzial und Herausforderungen von VR im Profifußball diskutierte mit uns zuletzt auch Andrew Meredith, Videoanalyst beim FC Sankt Pauli. Im Schenefelder Showroom von showpixelVR zeigte er sich beeindruckt von den bereits bestehenden Möglichkeiten in VR.

    Mehr zur PwC-Sport-Studie hier!

     

    Read More
    0 229
  • Sports-Dome

    Sports-Dome Hamburg: Sportpark der Superlative

    Der Sports-Dome wird Maßstäbe setzen! Das Konzept überzeugt durch die Kombination von über 25 Trendsportarten, hervorragenden Energiebilanzwerten und modernster Architektur. „Ein herausragendes sportliches Vorzeigeprojekt“, freut sich Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH über das Bauvorhaben im Quartier Baakenhafen. Die Eröffnung des Sports-Domes ist für 2019 geplant.

    Die PB Sports-Dome Management GmbH realisiert eines der vielfältigsten und gleichzeitig energieeffizientesten Indoor-Sport- und Freizeitanlagen – ein in Europa einzigartiges Spektrum hochinteressanter Trendsportarten sowie ein umfangreiches Wellness- und Gastronomie-Angebot: Auf sieben Ebenen und rund 12.000 Quadratmetern können Besucher zukünftig ein 360- Grad-Erlebnis genießen. Zu den besonderen Highlights gehören der ca. 25 Meter hohe Tauchturm, der vom Untergeschoss über sechs Ebenen in das Gebäude integriert wird, sowie eine ca. 25 Meter hohe Bodyflying-Anlage, die den freien Fall eines Fallschirmspringers simuliert. Das komplette Angebot richtet sich an Individualsportler, Gruppen und die ganze Familie. Ergänzend zur Fülle an Team- und Eventsportarten erwarten die Besucher auch Outdoor- und Wellness-Aktivitäten.

    Dazu Leif Bachorz, Geschäftsführer der PB Sports-Dome Management GmbH: „Für uns war es von Anfang an entscheidend ein neues Zeitalter moderner, energieeffizienter Bauplanung und -umsetzung zu beschreiten.“

    Siehe auch: http://sports-dome.eu

    Read More
    0 713
  • 2017 05 Sportmarketing Medienakademie (1)

    medienakademie Hamburg zu Gast zum Seminar “Sportmarketing”

    Seit dem 15. Mai sind sechs Studierende der medienakademie Hamburg bei uns am Phoenixhof zu Gast in den Agenturräumlichkeiten. Die gut zwei Wochen des Sportmarketing-Seminars zielen darauf ab,  zum einen Grundwissen zu sportmarketing-relevanten Themen zu vertiefen und zum anderen konkrete Cases praktisch wie theoretisch zu vertiefen.

    Die Studierenden sind zurzeit im vierten von sechs Semestern und fokussieren sich auf das zunehmend an Relevanz gewinnende Thema „Sportmarketing“. Das Seminar hebt dabei ab auf Kommunikation und Marketing von bzw. durch Sport. Also: Wie bewerbe ich z.B. einen Verein am besten, um möglichst viele Sponsoren zu bekommen, bzw. wie setze ich meine sportbezogene Dienstleistung am besten in Szene, um Fans zu Kunden zu machen. Es geht um die Grundlagen des Marketings, Aufgaben und Arbeitsfelder des Sportmarketings sowie Marketingprozesse. Dazu sind Gastdozenten der Branche geladen, wie der freie Sportjournalist Lars Zimmermann, SPONSORs-Account Manager Lorenz Huber oder Sportvermarkter Marco Schindelhauer. Zudem stehen Theorie- und Praxisaufgaben auf dem „Lehrplan“, welche von den Studierenden in Gruppen auszuarbeiten sind. Die Cases reichen von der Hamburg-Premiere des Ironman bis zum regionalen Sportverein VFL Pinneberg.

    die medienakademie ist auf dem Gelände von Studio Hamburg beheimatet. Studio Hamburg ist Deutschlands führendes Produktions- und Dienstleistungsunternehmen für Film und Fernsehen. die medienakademie nutzt Studios und Technik und eröffnet damit ihren Studenten Möglichkeiten für Praktika und Jobs. Zum Ende des Studiums profitieren die Studierenden von der Kooperation mit der staatlichen Hochschule Mittweida, denn alle Studiengänge führen nach sechs Semestern zum Abschluss „Bachelor of Arts“ der Hochschule Mittweida.

    http://www.dma-medienakademie.de/startseite/

    Read More
    0 591