×
  • MQA: Premiere in Hamburg

    HEARTHATSOUND präsentiert neues Tonformat MQA im „Theater Im Zimmer“ in Hamburg

    Stellen Sie sich vor, Sie könnten nochmals bei der ursprünglichen Studioaufnahme Ihres Lieblingsmusikers dabei sein. Jede Nuance, jede noch so zart gespielte Note und feine Emotion könnte an Ihr Ohr dringen. Das neue Tonformat „Master Quality Authenticated“ – oder einfacher „MQA“ – macht es möglich. Bei HEARTHATSOUND präsentieren am 24. November von 16 bis 22 Uhr die Macher von MQA die Qualitäten des neuen Tonformates im traditionsreichen „Theater Im Zimmer“ in Hamburg (Alsterchaussee 30). Freuen Sie sich auf ganz viel Musik, Vorführungen und Workshops!

    HEARTHATSOUND gibt Ihnen in anspruchsvollem Ambiente die Möglichkeit, Musik so zu hören, wie man Sie vermutlich noch nie gehört hat. Treffen Sie neben dem MQA-Team auch alle führenden HiFi-Hersteller, die MQA bereits unterstützen. Als  Partnerfirmen bei der Premiere präsentieren sich zudem Bluesound, Brinkmann, Onkyo, Pioneer, Meridian Audio, Mytek und MSB. Daneben bereichern Branchenkenner und Verantwortliche der Musikindustrie mit Ihrer Expertise den Event.

    „MQA bietet die Master-Klangqualität in einer Datei, die klein genug ist, um sie zu streamen oder herunterzuladen“, erläutert Erfinder und Firmen-CEO Bob Stuart, der persönlich MQA bei in Hamburg vorstellen wird. „Die musikalischen Inhalte werden vollständig authentifiziert. Was Sie hören, ist genau das, was der Künstler im Studio autorisiert hat.“ MQA ist die erste Technologie, mit der sämtliche Timing-Informationen übertragen werden – sodass Sie direkt an den Ort der ursprünglichen Studioaufnahme transportiert werden. Alle verfügbaren MQA-Veröffentlichungen werden selbstverständlich auch über HIGHRESAUDIO, Deutschlands führendes Portal für hochaufgelöste Musik, angeboten.

    Der Event ist kostenfrei, Anmeldung  und Informationen hier:

    http://hearthatsound.de/event/tauchen-sie-mit-mqa-und-hearthatsound-in-die-magie-der-urspruenglichen-performance/

    Oder Mail an: reservierung@hearthatsound.de

    www.facebook.com/hearthatsound.de

    Read More
    0 768
  • hearthatsound_daniel-roehn_pioneer

    HEARTHATSOUND & Pioneer kombinieren zeitgemäßes Hi-Fi mit exklusivem Live-Konzert von Daniel Röhn

    Ausnahmegeiger lässt am 20. Okt. mit „The Kreisler Story“ die Wiener Salon-Welt im Hamburger Hafen aufleben

    Kompakt ohne Kompromisse – das wünschen sich Musikfreunde seit Jahrzehnten. Aber erst die technischen Entwicklungen der letzten Jahre ermöglichen es, diesem Anspruch überzeugend gerecht zu werden. Bei HEARTHATSOUND präsentiert am 20. Oktober um 19:00 Uhr die HiFi-Kultmarke Pioneer seine neueste Generation von Netzwerk-, HighRes-Spielern, D/A Wandlern und vielem mehr in der Konzernzentrale von Edel in Hamburg (Neumühlen 17).

    HEARTHATSOUND freut sich, den Gästen zudem ein Live-Erlebnis der Extraklasse präsentieren  zu können in Kooperation mit Berlin Classics, der Klassiksparte aus dem Hause Edel. „The Kreisler Story“ von Daniel Röhn – eine der außergewöhnlichsten und vielversprechenden Begabungen auf der Violine. Röhn vermag wie derzeit wohl kein anderer die mit charmantem Alt-Wiener Witz garnierten Charakterstücke des österreichischen Violinisten und Komponisten Fritz Kreisler aufleben zu lassen. Freuen Sie sich darauf, wenn der am Klavier begleitete Ausnahmegeiger der Wiener Salon-Welt neues Leben einhaucht.

    „HiFi 2.0 – das bedeutet ein Wohnzimmer voll mit Musik – nicht mit Geräten“, freut sich  Jürgen Timm, PR- & Product Manager bei Pioneer & Onkyo Europe GmbH, auf HEARTHATSOUND. Die HiFi-Traditionsmarke  steht seit jeher für makellose Audio-Performance, intuitive Bedienung und klassisches Design. „Uns ist die Vielfältigkeit unseres HiRes Sortiments wichtig: Einzelkomponenten, Kombinationen, für zu Hause oder für unterwegs – Pioneer hat wertige Lösungen zu vernünftigen Preisen“, ergänzt Timm. Getreu dem Credo „Formatvielfalt gleich Abspielsicherheit“ unterstützt das Unternehmen alle Dateiformate –  WAV, FLAC, AIFF, ALAC etc. – in allen Auflösungen. Pioneer steht für einfaches Handling, integriert Streaming-Dienste in bestmöglicher Qualität, unterstützt die neuen HiRes-Formate MQA sowie DSD und steigt 2017 in den Multi-Room-Markt mit über 50 Produkten ein – herstellerübergreifend dank der Kombination aus FireConnect, Google Cast for Audio und Play-Fi.

    Informationen zum Event und Anmeldung hier:

    http://hearthatsound.de/event/pioneer-zu-gast-bei-hearthatsound

    www.facebook.com/hearthatsound.de

    Read More
    0 722
  • businesspark-elbufer-wedel-orange-cube-werbeagentur-workinprogress

    Coming soon: BusinessPark Elbufer

    Auf 180.000 m² in exponierter Lage an der Elbe entsteht in Wedel eines der repräsentativsten und zukunftsweisendsten Business-Areale der Metropolregion – in besonderer Lage und mit maritimem Flair in direkter und unverbaubarer Elblage.

    Mit der Errichtung von „elbcube5“ geht das Großprojekt nun in die konkrete Realisierung. Bis zum Frühjahr 2017 wird Wedel im ersten Bauabschnitt auf 8.900 Quadratmeter fünf repräsentative Gebäude mit Infrastruktur erhalten. Zur weiteren Vermarktung liegen zwei Zielgruppenstudien aus den letzten Jahren vor, die Laurich & Kollegen nun in einem „Handlungsrahmen“ bewertete und verdichtet haben. Ziel ist es, gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Wedel diese in Vermarktung umzusetzen und einen stringenten Plan im Sinne einer systematisierten Zielgruppenansprache für den BusinessPark Elbufer zu etablieren.

    Es geht bei allen Vermarktungsansätzen um  eine optimale und kosteneffektive Ansprache von Entscheidungsträgern und deren Umfeld in zukunftsfähige Branchen wie insbesondere Technologie, Produktion und Dienstleistung.

    Mehr zum BusinessPark Elbufer unter: http://www.wedel.de/wirtschaft-branchen/wirtschaftsfoerderung/businesspark-elbufer.html

    Read More
    0 819
  • sicheres_krankenhaus_patientenzimmer

    Berufsgenossenschaft blickt in das „Krankenhaus der Zukunft“

    Am 1. und 2. September lud die BGW (Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspfleg) ihre Führungskräfte zum „Zukunftsworkshop“ in den Räumlichkeiten des Dialog im Dunkeln in der Hamburger Speicherstadt. Dabei richtete sich der Blick unter anderem in die Zukunft der Krankenhausbranche, aber es bereicherten den Workshop auch Denkanstöße zum Thema „Risikomanagement“ und den Möglichkeiten zukunftsweisender Technologien wie „Virtual Reality“. Laurich & Kollegen zeichneten anlässlich des Zukunftsworkshops für das Konzept und das Referentenprogramm verantwortlich.

    Der erste Teil des Workshops befasste sich mit dem Thema „Krankenhaus der Zukunft“. Ein sehr vielschichtiges Thema, welches externe Experten aus unterschiedlicher Fachrichtungen beleuchteten mittels kurzer Impulsen zu baulich-planerischen Aspekten, dem Zusammenhang zwischen Strategie und Wirtschaftlichkeit sowie zum Einfluss technologischer Entwicklungen auf den Krankenhaussektor.

    Der Architekt Volker Merker (www.merker-architektur.de) betonte in seinem Vortrag systemimmanente  Widersprüchlichkeiten: Zum einen versuche man nach wie vor, an den Personalkosten zu sparen, die den größten Kostenblock im Klinikbereich von 50-60% ausmachen würden. Gleichwohl gibt es kaum mehr entsprechendes Fachpersonal, so dass die Sparmaßnahmen möglicherweise hier zu einem Endpunkt gekommen sein.  Zum anderen werden aktuell wie zukünftig größere bauliche Einheiten geplant, was automatisch zu längeren Wegen führen würde. Hier lägen zukünftig planerische Schwerpunkte, um einerseits Wege- und ablaufoptimierte Einheiten zu schaffen, die gleichzeitig aber den Beschäftigten Rückzugs- und Ruhemöglichkeiten böten.

    Frank Jantzen von der BDO AG (www.bdo.de/de-de/branchen/gesundheitswirtschaft) befasste sich mit wirtschaftlichen Aspekten der Krankenhausplanung wie auch des Betriebes. Er sah die individuelle Strategie im Spannungsfeld zwischen dem allgemeinen Kostendruck und den medizinischen Anforderungen einerseits sowie der Lage im ländlichen oder urbanen Raum andererseits.

    Read More
    0 886
  • num

    Neumann & Müller – Viel mehr als ein Technikexperte

    Qualität, die Maßstäbe setzt! Neumann & Müller steht für technisch hochwertige Realisierung von Veranstaltungstechnik. Die Experten beraten Kunden schon ab der Planungsphase bei Corporate Events,  Messen, Live-Shows, Sport- und Kulturveranstaltungen sowie TV Produktionen. Mit High-End-Equipment sorg N&M für die professionelle Umsetzung  kreativer Event-Ideen und entwickelt qualitativ anspruchsvolle Lösungen: beim Einsatz von Ton, Licht und Video, für zuverlässige Konferenztechnik und Event-IT,  beim Rigging und Bühnenbau.

    In Inhouse-Studios produzieret N&M innovative Medien- und Software-Anwendungen. Seit über 30 Jahren arbeitet der Veranstaltungsexperte vertrauensvoll mit Unternehmen und Agenturen zusammen, die technisch ausgefeilte  Konzepte erwarten – mit einem Höchstmaß an Effizienz und einem klaren Fokus  auf den Erfolg des Events.

    Gemeinsam mit  N&M lud Laurich & Kollegen zuletzt ausgewählte Führungskräfte zu State of the Art-Präsentation zum Thema „Virtual Reality“ bereitet die Implementierung erster VR-Projekte gerade vor.

    Mehr zu Neumann & Möller unter: www.neumannmueller.com

    Read More
    0 790
  • manger_stevie

    HEARTHATSOUND und Manger Audio präsentieren Stevie Wonders “Songs in the Key of Life”

    In der Musik wie auch der Ingenieurskunst gilt: Höchstleistung zu erzielen, bedeutet eingetretene Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen. Erleben Sie am 22. September um 19:00 Uhr in der Reihe HEARTHATSOUND anlässlich des 40-jährigen Jubiläums Auszüge aus Stevie Wonders Klassiker Songs in the Key of Life in den Hamburger Luna Studios – präsentiert von Manger Audio in hochaufgelöster Digitalqualität!

    Auf der Suche nach dem perfekten Sound wartet die Hifi-Manufaktur Manger Audio bereits seit über 40 Jahren mit immer neuen Höchstleistungen in Technik, Verarbeitung, Elektronik und Design auf, um Musik möglichst unverfälscht wiederzugeben. „Es ist immer wieder eine Faszination, hochwertiges HiFi zu hören, denn nur so erkennt man den Unterschied der Systeme“, so Daniela Manger, CEO Manger Audio. „Wir freuen uns bereits auf staunende Gesichter, rege Diskussionen und zeitlose Musik bei HEARTHATSOUND!“

    Musikalisch ist der Abend dem Klassiker Songs in the Key of Life von Stevie Wonder gewidmet, einem der bedeutendsten Pop-Alben, welches sich diesen September zum vierzigsten Mal jährt.  Es ist das letzte und legendäre Werk in Stevies „klassischer Periode“ in den 70ern.

    „HEARTHATSOUND ergänzt das Angebot von HIGHRESAUDIO und versteht sich als Plattform, auf der sich Endverbraucher, Experten, Hersteller und Entwickler austauschen“, so HIGHRESAUDIO-CEO Lothar Kerestedjian. Hersteller und Experten präsentieren bei HEARTHATSOUND in ansprechendem Ambiente gemeinsam, wie Audiobegeisterte neue Produkte und Trends der HiFi- und Musikbranche für sich optimal nutzen können, um bestmögliche Klangerlebnisse zu erzielen.

    Datum: 22. September 2016

    Uhrzeit: 19 Uhr

    Ort: Luna Studios

    Borselstrasse 20

    22765 Hamburg

     

    Der Event ist kostenfrei, Anmeldung  und Informationen hier:

    http://hearthatsound.de/event/manger-audio-zu-gast-bei-hearthatsound

    www.facebook.com/hearthatsound.de

    Oder Mail an: reservierung@hearthatsound.de

    Read More
    0 723
  • img_3625

    Virtual Reality – Neue Dimensionen der Realität am Arbeitsplatz

    Virtual bzw. Augmented Reality (VR/ AR) haben seit 2012 eine atemberaubende, wenn auch in weiten Teilen unbemerkte Dynamik entwickelt. Möglich gemacht haben das die Ent­wicklun­gen in der Informations-­ und Kommunikationstechnologie mit immer leistungs­fähigeren Pro­zes­soren, Grafikkarten sowie kostengünstigen, hochauflösenden Displays. 2016 soll nun den endgültigen Durchbruch für die Technologie bringen, wie u.a. eine aktuelle Studie der KPMG (06/2016) belegt. In diesem Jahr werden VR- und AR ­Anwendungen für den Massen­markt zugänglich. Zudem haben die Investitionen deutlich zugelegt: Schon in den ersten zwei Monaten dieses Jahres wurde mehr in VR­ und AR ­Unternehmen investiert als im gesamten Jahr 2015. Und schließlich sollen die Umsätze laut Goldmann Sachs bis 2025 auf weltweit 80 Milliarden US ­Dollar steigen.

    Vor diesem Hintergrund wundert es nicht, dass vom Start­up bis zu den DAX ­Konzernen viele Unternehmen VR/AR als eine strategische Priorität für die nächsten Jahre definieren. Tatsäch­lich gibt es in vielen Branchen bereits sinnvolle und technisch umsetzbare Anwendungs- ­ und Geschäftsmöglichkeiten. Pioniere und Innovatoren haben diese Potenziale erkannt und testen die interessantesten Einsatzgebiete. Dabei stehen besonders die emotio­na­len und kommuni­ka­tiven Erfahrungen im Vordergrund.

    Grund genug also, sich mit den Auswirkungen dieser neuen Technik auf das Arbeitsleben wie auch verschiedenster Präsentationsformen unterschiedlicher Branchen zu beschäftigen. Gemeinsam mit den Technologieexperten von Neumann & Möller (www.neumannmueller.com) luden Laurich & Kollegen daher ausgewählte Führungskräfte zur Präsentation von je 3 bis 4 aktuelle Anwendungen aus unterschiedlichsten Bereichen in zwei parallelen Räumen ein.

    Read More
    0 739
  • prince

    HEARTHATSOUND und Dynaudio würdigen das Werk von Prince

    1977 ist nicht nur das Jahr, indem das Musikgenie Prince seinen ersten Plattenvertrag unterschreibt, es markiert zudem den Beginn eines der renommiertesten Lautsprecher-Unternehmen der Welt. Erleben Sie am 25. August um 19:00 Uhr bei HEARTHATSOUND in den LUX Loft Auszüge aus dem Schaffen von „His Purple Majesty“ über den besten Lautsprecher der dänischen HiFi-Manufaktur Dynaudio.

    Dynaudio war einer der ersten Hersteller, der drahtlos anzusteuernden Aktivboxen einführte. Die dänischen Lautsprecher-Visionäre stellen mit der aktuellen XD-Modellreihe ihre erste Aktivlautsprecherserie mit konsequent digitalem Signalfluss vor: Das digitale Musiksignal wird von der Quelle bis zur Membran verlustfrei und ohne analoge Wandlung weitergegeben.  „Die DSP-basierte Signalverarbeitung ist  ein zentrales Leistungsmerkmal der Focus XD“, so Roland Hoffman, Dynaudio Senior Product Manager. „Dadurch gelingt eine optimale Anpassung an den Raum und eine individuelle Justierung Lautsprecher-Systeme.“  Die Focus 600 XD, das Aushängeschild der Serie, ist viel mehr als ein reiner Lautsprecher, so die Branchenkenner von fairaudio: „Im Grunde handelt es sich um eine technisch sehr klug und konsequent konzipierte Komplettlösung.“ Als herausragend gilt der Klangcharakter der Focus 600 XD.

    HERATHATSOUND widmet sich dem Werk des Prince Rogers Nelson. Sämtliche Musikgenre vereinte das Genie aus Minneapolis mit beispielloser Schaffenskraft: In den 80ern avanciert er zum Superstar mit generationenprägenden Alben wie „Purple Rain“ und „Sign O The Times“, in den 90ern verstrickt er sich als „The Artist Fomerly Known as Prince“ im Kampf gegen seine Plattenfirma, um seit den Nullerjahren als Prince losgelöst von den Mechanismen der Musikindustrie Album auf Album zu veröffentlichen. „His Purple Majesty“ ist von uns gegangen, seine Musik wird bleiben.

    Dynaudio und HEARTHATSOUND würdigen das Werk von Prince

    https://www.facebook.com/events/312523219081510/

    Read More
    0 729
  • Extreme close-up of hand holding a modern smartphone with a generic mobile banking app running. This is a version without amounts and currency symbols .

Note to inspector, concerning copyright etc: The whole screen (every single graphic element, including battery indicator) is designed by myself.

    Banken machen mobil

    Immer mehr Kunden erledigen ihre Bankgeschäfte via Smartphone und Tablet, zeigt eine aktuelle Studie des Beratungshauses Bain. Demnach hat sich der weltweite Siegeszug des Mobile-Banking  auch 2015 fortgesetzt. Dies ergab die jährliche Bain-Befragung von rund 115.000 Bankkunden in 17 Ländern. In Deutschland beläuft sich der Anteil mobiler Interaktionen mittlerweile auf gut 20 Prozent. Und über keinen anderen Kanal äußern sich Befragte so positiv wie über mobile Websites und Apps ihrer Bank. Zugleich entwickelt sich das Banking per Smartphone oder Tablet Schritt für Schritt zu einem vollwertigen Vertriebskanal. In den Niederlanden etwa entfallen bereits knapp 60 Prozent aller Produktkäufe und Servicethemen auf mobile Kanäle.

    Wenn Filialbanken auf allen Kanälen überzeugen, haben sie demzufolge durchaus gute Chancen, gegen Direktbanken und branchenfremde Angreifer zu bestehen. Noch liegt viel Arbeit vor ihnen: Je häufiger Bankkunden derzeit mit einer Filiale in Berührung kommen, desto größer ist ihre Wechselbereitschaft. In Deutschland haben bei den NPS-Werten nicht zuletzt deshalb die ING-DiBa und die DKB noch die Nase vorn. In zahlreichen Ländern beginnt sich indes die Lücke zwischen Direkt- und Filialbanken beim NPS zu schließen. Die vorliegende Studie zeigt vier Hebel, mit denen auch deutsche Banken kanalübergreifend gewinnen können:

    Verbesserter Kundenservice

    Je intuitiver und einfacher Online- und Mobile-Banking funktionieren, desto eher kommt es zu der gewünschten Verlagerung von Routinetransaktionen in digitale Kanäle. Insbesondere die Filialen erhalten so mehr Raum, um im persönlichen Gespräch und bei komplexen Produkten zu überzeugen.

    Digitalisierung von Vertrieb und Beratung

    Das Ziel ist eine durchgängig digitalisierte Kundenreise im Vertriebs- und Beratungsprozess. Dies erfordert den Einsatz neuer Technologien wie Videoauthentifizierung sowie eine Umgestaltung interner Prozesse.

    Schärfere Positionierung der Filialen

    Nach dem Umbau hin zu einem Hub-and-Spoke-Netz übernehmen Filialen vorrangig fünf Funktionen: Branding, Beratung bei komplexen Produkten, Mobilisierung für die digitale Welt, persönliche Unterstützung vor Ort und Pflege der Kundenbeziehung.

    Innovative Methoden für die Transformation

    Mit dem sogenannten Hot-House-Ansatz können Banken in ausgewählten Filialen innovative Konzepte entwickeln und direkt auf ihre Anwendbarkeit hin testen. Für den anstehenden Transformationsprozess sind zudem der Einsatz agiler Methoden und ein breit angelegtes, konsequent durchgeführtes Change-Management-Programm notwendig.

    Zum Video und zur Studie: http://www.bain.de/publikationen/videos/video-banken-machen-mobil.aspx

    Read More
    0 817
  • how-leaders-inspire-220x207

    Wie Führungskräfte inspirieren

    Was macht eine inspirierende Führungskraft aus? Können Firmen, deren Unternehmenskultur überzeugende Antworten auf diese Frage gibt, sich von ihren Wettbewerbern absetzen? Die renommierte Managementberatung Bain geht einn einer aktuellen Studie dem faktor Inspiration nach und bietet erste interessante Erkenntnisse:

    Ein Unternehmen, in dem Führungskräfte über alle Organisationsebenen hinweg inspirieren, ist an Stärke und Innovationskraft kaum zu übertreffen. Unternehmen investieren Milliarden in die Entwicklung ihrer Unternehmenskultur und in die Schulung von Führungskräften, um soziale Kompetenzen zu fördern und zu stärken, die inspirieren und motivieren sollen. Dies in der Realität umzusetzen, ist jedoch schwer.

    Führungsverhalten in Forschung und Managementberatung bisher wenig beachtet

    Es gibt nur wenige Methoden, die Inspirationsfähigkeit einer Person zu messen, diese Eigenschaft systematisch weiterzuentwickeln oder die Fähigkeiten im gesamten Unternehmen zu verankern. Barbara Kellerman, Gründungsmitglied des Center for Public Leadership an der Harvard Kennedy School, stellte fest: „Dem Führungsverhalten als Bereich des intellektuellen Forschens wird nach wie vor nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Und es gibt nur wenige innovative Überlegungen, wie die Ausbildung von Führungskräften im zweiten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts aussehen sollte.“

    Wie können inspirierende Führungskräfte also gefördert werden – und zwar über ein glückliches Händchen beim Recruiting hinaus? Seit 2013 führt Bain umfassende Untersuchungen der Unternehmenskultur im eigenen Unternehmen und bei Kunden durch, und hat einen analytischen Ansatz entwickelt, um die Fertigkeit, andere zu inspirieren definieren, messen und entwickeln zu können. Die Untersuchungen beruhten auf drei zentralen Fragen:

    • Welche Eigenschaften einer Person sind ausschlaggebend, um andere zu inspirieren?
    • Wie viele inspirierende Verhaltensweisen muss jemand an den Tag legen, um andere zu inspirieren, und welches Verhaltensmuster ist am stärksten?
    • Wie lässt sich regulieren, wie ausgeprägt diese Eigenschaften bei einem Menschen sind?

    Baim hat 33 Faktoren ermittelt, die statistisch signifikant sind für die Fähigkeit zu inspirieren. Wer vier Faktoren als herausragende Stärken besitzt, gilt als besonders inspirierend. Darüber hinaus zeigen die Erkenntnisse, dass Menschen, die andere inspirieren, sehr facettenreich sind. Jegliche Kombination der herausragenden Stärken ist möglich, einen festen Grundtyp einer inspirierenden Führungskraft gibt es nicht.

    Zur Studine: http://www.bain.de/Images/BAIN_BRIEF_Inspirational_Leadership.pdf

    Read More
    0 806